DSGVO: Was wird aus den Verfahrensverzeichnissen?